Hollywood Vampires: Rockklassiker mit Alice Cooper, Johnny Depp und Joe Perry - Virtual DVD Magazine – News
  • Startseite|
  • News|
  • Games|
  • Kino|
  • Bücher|
  • Verlosung|
  • Partner|
  • Impressum
  • Hollywood Vampires: Rockklassiker mit Alice Cooper, Johnny Depp und Joe Perry
    Manche würden sie wohl als die teuerste Coverband der Welt bezeichnen: Johnny Depp, Alice Cooper und Joe Perry haben sich zusammen getan, um als Hollywood Vampires auf Welttournee zu gehen und dabei auch in Deutschland Halt zu machen, wie am Donnerstag, den 14. Juni 2018 auch im Sparkassenpark Mönchengladbach geschehen. Stets im Gepäck: Die besten Rockklassiker der vergangenen Jahrzehnte – darunter sowohl Hits anderer bekannter Künstler, als auch Alice Coopers eigene Songs früherer Zeiten. Da darf man ihn auch mal dabei bewundern, wie er mit “School’s Out” einen seiner Top-Hits performt, während erst kurz zuvor noch David Bowies “Heroes” gecovert wurde.

    Johnny Depp gehört dabei allerdings mit seinen 55 Jahren noch zu den jüngsten Bandmitgliedern. Seine Kollegen Alice Cooper und Joe Perry haben das hohe Alter von 70 Jahren längst überschritten. Das hält sie allerdings nicht davon ab, noch immer 90 Minuten Nonstop auf der Bühne herumzuturnen und Hardrocker abzugeben, die bestens in Form ist. Vor allem Alice Cooper begeistert da doch so manchen Fan: Mit seinem schrillen Outfit und dem obligatorischen Stock scheint er als Frontmann und Sänger einfach nicht klein zu kriegen zu sein und heizt das Publikum ordentlich ein. Noch heute wirkt er fitter, als so mancher jüngere Rockstar, der die besten Zeiten schon hinter sich hat.

    Hollywood Vampires

    Johnny Depp blieb dabei allerdings – obwohl vermutlich ganz klar Headliner und Aushängeschild der Band – eher etwas im Hintergrund. Statt Gesang an der Front kümmert er sich doch überwiegend lieber um seine Gitarre, die er offensichtlich bestens beherrscht. Ab und zu allerdings, in einigen wenigen Momenten des Auftritts, durfte er sogar selbst an das Mikrofon: Nämlich dann, wenn Hollywood Vampires einmal keine Coversongs spielt, sondern eigene Songs aus dem vor 3 Jahren erschienenen Debütalbum. Die Songs nämlich hat Johnny Depp höchstpersönlich selbst geschrieben, weshalb er natürlich auch zeigen darf, was er selbst gesangstechnisch drauf hat. Johnny ist eben ein wahres Multitalent: Nicht nur auf der Leinwand überaus talentiert, sondern auch mit seiner Musik auf der Bühne.

    Dabei hatte sich so mancher Fan im Vorfeld noch Sorgen um den Gesundheitszustand von Johnny Depp gemacht, wirkte er auf Fotos im Netz schließlich etwas kränklich. Zugegeben: Ein bisschen scheint er sich optisch den anderen Rockstars aus der Band angleichen zu wollen, was vielleicht auch an der Zigarette liegt, mit der – ebenso wie Joe Perry – die Bühne betritt, aber spätestens wenn die Hollywood Vampires in Fahrt gekommen sind, wird klar: Johnny Depp ist topfit und gibt nicht weniger Gas auf der großen Bühne, als sein Kollege Alice Cooper. Ein wenig abgespeckt hat er – vielleicht dem Tourstress geschuldet – aber allemal. Andererseits trägt das zum Auftritt passende finstere Outfit mit schwarzer Lederjacke und Ballonmütze auch einiges dazu bei, wesentlich düsterer in Erscheinung zu treten, als wir es in seinen Filmen gewohnt sind.

    Hollywood Vampires

    Die Fans allerdings sollte das nicht stören: Drei von ihnen kamen gar aufwändig verkleidet als Captain Jack Sparrow-Cosplayer und ergatterten sündhaft teure VIP-Tickets, um den Stars etwas näher begegnen zu können, als die gewöhlichen Konzertbesucher. Besitzer von VIP-Tickets durften sich nämlich auch einmal Backstage blicken lassen und Fotos mit den Rockstars machen. Viele der rund 4500 Besucher nahmen das allerdings nicht in Anspruch: Die kamen nämlich lieber, um noch einmal ihre wahren Stars – Alice Cooper und Joe Perry – auf der Bühne zu sehen. Der Altersdurchschnitt im Publikum der Hollywood Vampires war nämlich insgesamt ein bisschen höher, als es bei anderen Konzerten in der Location der Fall ist. Nicht wenige sind schließlich mit Alice Cooper und Aerosmith aufgewachsen und betrachteten Johnny Depp hier lediglich als “nettes Extra”. Kein Wunder, dass sie Klassiker wie “School’s Out” auch perfekt mitsingen können.

    Bis es soweit war, hatte der Sparkassenpark Mönchengladbach allerdings noch einen weiteren überraschend beliebten Act zu bieten: Die britische Rockband The Darkness brachte die Besucher nämlich als Support bereits im Vorfeld in die richtige Stimmung und hatte sichtlich Spaß an ihrem Auftritt. Mit ihrem ausgefallenen Erscheinungsbild dauert es dann auch nicht lange, bis Frontmann Justin Hawkins sich des ein oder anderen Kleidungsstück entledigte und nur zu gern für die Fotografen posierte. Eines steht allerdings fest: Bei den meisten Besuchern waren auch The Darkness alles andere als unbekannt, womit die Hollywood Vampires vielleicht jener Act mit der berühmtesten Vorband sind. Perfekt, um beim eigenen Auftritt gleich in voller Härte einzusteigen.

    Weitere Fotos vom Konzert:

    Hollywood Vampires
    The Darkness