• Startseite|
  • News|
  • Games|
  • Kino|
  • Bücher|
  • Verlosung|
  • Partner|
  • Impressum
  • News:
    Royole Moon (Hardware-Test)

    Es sieht aus wie ein Virtual Reality-Headset, ist aber eigentlich keines: Die Royole Moon kommt nämlich komplett ohne einen Bewegungssensor und richtet sich vor allem an die eingefleischten Heimkino-Fans. Simuliert wird im Innern ein richtiges mobiles Kino zum Mitnehmen: Mit einem groß wirkenden curved AMOLED-Display, echter 3D-Fähigkeit und im 3D-Modus sogar in nativem 1080p ist die Bildqualität deutlich höher, als wir das etwa von Oculus Rift oder der HTC Vive gewohnt sind. Und da sind die Einsatzmöglichkeiten recht vielfältig: Ob via HDMI an einem beliebigen (optional auch 3D-fähigen Gerät) oder per App mittels Stream direkt aus dem Internet – das überlässt Royole völlig dem Kunden. Denn mitgeliefert wird auch gleich eine Android-Box, die nicht nur das Signal von einem HDMI-fähigen Zuspieler anzeigen kann, sondern praktisch auch mit jeder App umgehen kann, die im Netz v (mehr)

    Planetarium Erkrath: Treffen der Babylon 5-Fans

    Ein bisschen abgelegen liegt es ja schon, das snh-Planetarium und Stellarium Erkrath im Stadtteil Hochdahl. Dort, wo die Busse nur stündlich verkehren und außer einer Schule und einem Supermarkt kaum etwas in der nächsten Umgebung zu finden ist. Trotzdem hat die Wahl dieser speziellen Location einen Grund: Wie könnte man besser erkennen, dass der harte Kern des Science-Fiction-Fandoms so richtig unter sich ist, als an einem Planetarium als Veranstaltungsort? Immerhin vielleicht der Kindheits-Lieblingsorts eines manchen Genrefans. Und so kam es dann auch, dass am vergangenen Samstag, den 10. November 2018 immerhin ganze 55 Fans der Science-Fiction-Serie "Babylon 5" nach Erkrath zur "Bab-Con" kamen. Und bei all den großen Conventions, die seit einigen Jahren wie Pilze aus dem Boden sprießen, konnte man doch schnell vergessen, wie es eigentlich so ist, wenn Gleichgesinnte komplett unt (mehr)

    Weekend of Hell: Action-Legenden auf der Horrorfilm-Convention

    Für Fans von Horrorfilmen führt inzwischen kein Weg mehr an den Dortmunder Westfalenhallen vorbei. Denn wenn dort das Weekend of Hell stattfindet, stehen Horrorfilme- und serien so sehr im Mittelpunkt, dass sogar die Schauspieler selbst dorthin reisen, um auf der Bühne von ihren Erfahrungen zu erzählen oder Autogramme für die (zahlenden) Fans zu schreiben. Mittlerweile ist das Weekend of Hell sogar so erfolgreich, dass es gleich zwei Mal im Jahr stattfindet: Das normale Herbstevent im November und eine "Spring Edition" im April. Als es am 3. und 4. November 2018 aber wieder einmal so weit war, mag sich so mancher Besucher gefragt haben, ob sich die Headliner der Veranstaltung wohl im Genre geirrt haben? Obwohl es mit Robert Englund und zahlreichen Stars aus "The Walking Dead" zwar auch namhafte Stars aus Horrorfilmen und -serien gab, dreht sich hier doch alles um die großen Act (mehr)

    Dutch Comic Con mit Stars aus Once Upon a Time

    Es ist vielleicht eines der größten Events in den Niederlanden. So groß, dass sie inzwischen gleich zwei Mal im Jahr stattfindet: Die Dutch Comic Con in Utrecht. Mehrere zehntausend Besucher kommen da jedes Mal in die "Jaarbeurs" genannten Messehallen neben dem Bahnhof in Utrecht, um in mindestens vier Hallen zahlreiche Stars aus Film und Serien, Cosplayer, Merchandise und vieles mehr zu erleben. Auch in diesem Winter ist es wieder so weit: Am 24. und 25. November 2018 findet die Dutch Comic Con einmal mehr in den Jaarbeurs Utrecht statt. Und obwohl das Stargastaufgebot mit nur vier Schauspielern dieses Mal etwas kleiner ausgefallen ist, hat die Convention trotzdem interessante Stars zu bieten. Vor allem die Fans der Serie "Once upon a time" kommen da gut auf ihre Kosten, wenn gleich zwei Schauspieler aus der Serie in Utrecht anwesend sein werden. Mit Rebecca Mader und Lana Parril (mehr)

    Cajun-Festival: Sounds vom Mississippi im Scala Club Leverkusen

    Eigentlich findet es schon seit über 15 Jahren statt, trotzdem ist das "American Cajun, Blues & Zydeco-Festival" eher eine Veranstaltung für Kenner. Solche Kenner, die sich für richtig gute handgemachte Musik interessieren, die gerne auch einmal aus Übersee nach Deutschland kommt. Cajun nämlich lässt sich am ehesten mit amerikanischer Country-Musik vergleichen - allerdings mit einem gewaltigen, ganz eigenen Touch aus dem Mississippi-Delta. Da nämlich stammt die Musik her, die sich an der Geschichte des Landes orientiert, gerne auch einmal auf französisch gesungen werden darf und mitunter auch zu ganz besonderen Instrumenten greift. Das obligatorische Waschbrett vor dem Oberkörper nämlich sieht nicht nur außergewöhnlich aus, sondern trägt so einiges zum speziellen Sound aus Louisiana bei. Und zwei der insgesamt drei Bands, die am 1. November 2018 in den Scala Club in Leve (mehr)

    Halloween: Untote eroberten die Essener Innenstadt

    In den meisten Städten ist an Halloween noch nicht ganz so viel los. Die ein oder andere Gaststätte veranstaltet eine Halloween-Party und wenn man etwas Glück hat, klingeln vielleicht die Kinder der Nachbarschaft und verlangen "Süßes oder Saures". In Essen allerdings, mittem im Ruhrpott, geht es da schon ein wenig spektakulärer und gruseliger zu: Hier findet jährlich an Halloween der sogenannte Zombiewalk statt, bei dem rund 1000 verkleidete Teilnehmer in gruseligen Kostümen und mit schaurigen Masken durch die Fußgängerzone ziehen und versuchen, die Passanten zu erschrecken. Und davon gibt es mittlerweile reichlich, denn das Event hat sich inzwischen so stark herumgesprochen, dass tausende Schaulustige sich am Rande des Zombiewalks versammeln und sich von den Kostümen begeistern lassen. Ganz unproblematisch ist das allerdings nicht: Durch die hohe Anzahl an Zuschauern ben (mehr)

    Timelash: Classic Doctor Who lockt rund 900 Fans nach Kassel

    Wenn am Bahnhof in Kassel etwas außergewöhnlich gekleidete Menschen mit einem roten Fez auf dem Kopf oder langen braunen Mänteln gesehen werden, kann das meistens nur eines bedeuten: Im Kulturbahnhof am Gleis 1 findet die alljährliche Doctor Who-Convention "Timelash" statt, die inzwischen zum vierten Mal stattgefunden hat. Dort sind Fans der britischen Kultserie nämlich komplett unter sich und können ihrer Liebe zur Science-Fiction einmal gänzlich freien Lauf lassen. Das Verkleiden als ihre Lieblingsfiguren ist da dann auch obligatorisch: Viele der rund 900 Besucher verkleideten sich am 27. und 28. Oktober 2018 als einer der Doktoren, einer seiner Begleiter oder auch mal - etwas aufwändiger - als Monster wie die Silence oder Weeping Angels. Und da handelt es sich wahrscheinlich sogar um die einzige Convention in Deutschland, auf der Cosplays von gleich allen 13 Regenerationen des (mehr)

    Timelash: Sylvester McCoy kommt mit Begleitung nach Kassel

    Im Jahre 2015 noch durch Crowdfunding realisiert, ist die Timelash aus der Convention-Szene inzwischen nicht mehr weg zu denken. Mit ihrem bewusst kleinen Rahmen gelingt es ihr seither Jahr für Jahr aufs Neue, fast alle Tickets zu verkaufen und gilt als die einzige reine Doctor Who-Convention in Deutschland. Damit orientiert sie sich nicht nur am Mainstream und lädt Schauspieler aus der Neuauflage ein, sondern kümmert sich auch um die klassischen Fans der alter Doctor Who-Serie. Entsprechende Schauspieler, die zwischen 1963 und 1989 in die Rolle des Doktors schlüpften, gehören da natürlich ebenso dazu, wie Autoren der Serie und Sprecher der Big Finish-Hörbuchreihe. Das ist echte Fanarbeit. Wenn es am 27. und 28. Oktober 2018 dann im Kulturbahnhof in Kassel so weit ist und die Timelash in ihre nunmehr vierte Auflage geht, hat sie auch dieses Mal wieder richtig bekannte Namen au (mehr)

    Corvus Corax: Die Könige der Spielleute feierten in Krefeld

    Dass die Band eigentlich in der Pilotfolge von Game of Thrones hätte auftauchen sollen, wird Frontmann Cantus wohl für immer traurig stimmen. Den Fans in Krefeld erzählte er nämlich nur liebendgerne die Geschichte davon, wie es zu diesem dummen Missgeschick wohl gekommen ist. Dass eine Mittelalterband aber überhaupt eine solche Chance erhält, deutet schon darauf hin: Sie muss zu einer der besten Bands des Genres gehören. Und so landen sie mit ihrer Musik nicht nur regelmäßig in den deutschen Albumcharts, sondern begeistern auch mit dem neuesten Album "Skal". Passend dazu darf natürlich auch eine Tour bei den deutschen Fans in der Heimat nicht fehlen - selbst wenn zahlreiche andere Projekte die Band fast täglich rund um den Globus schicken. Und so ließ es sich Corvus Corax auch am vergangenen Freitag, den 13. Oktober 2018 nicht nehmen, das Publikum in der Krefelder Kulturfabri (mehr)

    Elfia: Fast ausverkauftes Fantasy-Event in Arcen punktet mit genialer Kostümkulisse

    Conventions, Fantasy- und Cosplayevents gibt es wie Sand am Meer. Die meisten davon setzen vor allem auf Schauspieler und Stars, um auf hohe Besucherzahlen zu kommen. Gelegentlich allerdings findet man auch eine solche Veranstaltung, die komplett ohne Stargäste auskommt und sein Gelände trotzdem mit rund 11.000 Besuchern am Tag füllen kann. Die Rede ist in diesem Fall von der zwei Mal im Jahr stattfindenden Elfia, die am vergangenen Wochenende wieder in die Kasteeltuinen - zu deutsch: Schlossgärten - des Schloss Arcen bei Venlo einlud. Und diese Veranstaltung macht nicht nur einiges anders als die zahlreiche Konkurrenz, sondern trifft damit scheinbar auch einen Nerv. Schon seit vielen Jahren setzt die Elfia nämlich alles daran, aus dem Themenbereich Fantasy und Cosplay so viel herauszuholen, wie irgendwie möglich. Und um das konsequent umzusetzen, verzichtet sie auf abweichende (mehr)

    « ältere Beiträge
    |
    ?
    ?