• Startseite|
  • News|
  • Games|
  • Kino|
  • Bücher|
  • Verlosung|
  • Partner|
  • Impressum
  • News:
    Comic Con Stuttgart: Das Nerd-Event ist jetzt noch bunter

    Bunt und schrill, das war die CCON Comic Con Stuttgart ja schon immer. Bereits auf der Hinfahrt konnten Bahn-Reisende zwischen Hbf und Messe die vielen aufwändigen Kostüme bewundern, die am 26. und 27. November 2022 in der Messe Stuttgart zu sehen waren. Dass nach dem Ende der vielen Corona-Einschränkungen, die es im Vorjahr noch gab, die Lust am Cosplay zurückgekehrt ist, ließ sich nicht übersehen. Selten hatte man so viele bunte Kostüme auf der Convention gesehen, mit denen die Besucher liebendgern Fotos machten. Noch bunter allerdings am hinteren Ende der Halle 1: Dort fand sich zum ersten Mal eine "Queer Avenue", in der die LGBTQ-Bewegung auf ihre Bedürfnisse aufmerksam machte und Drag Queens für reichlich Partystimmung sorgten. Die Teilnehmerin der ProSieben-Show "Queen of Drags", Aria Addams, moderierte da auch nur zu gerne gleich mal selbst den Cosplay Contest am Samstag (mehr)

    Phantastischer Lichterweihnachtsmarkt: Der musikalischste Weihnachtsmarkt NRWs

    Weihnachtsmärkte gibt es in nahezu jeder Stadt. Die meisten davon unterscheiden sich voneinander kaum: Ein bisschen Essen, ein paar Glühweinstände und der ein oder andere Händler, der "Weihnachtskram" anbietet. Ein paar ganz besondere Weihnachtsmärkte gibt es dann aber doch noch. Einer davon ist der Phantastische Lichterweihnachtsmarkt im Fredenbaumpark Dortmund, der jedes Jahr vor allem Mittelalterfans ins Ruhrgebiet lockt. Schon optisch kann sich dieser deutlich von anderen Weihnachtsmärkten abgrenzen: Mitten in der Natur gelegen, wartet ein regelrechtes Lichtermeer auf den Besucher. Tausende Fackeln und Feuer rund um den See des Fredenbaumparks bieten da einen ganz besonderen Anblick. Und Kinder dürfen sich derweil über ein meterlanges Piratenschiff freuen, das die Phantasie der Jüngsten weckt - denn der Phantastische Lichterweihnachtsmarkt ist seit je her ein familienfreundl (mehr)

    Dutch Comic Con: Das größte Nerd-Event der Niederlande platzte aus allen Nähten

    Dass die Corona-Pandemie in der Niederlande längst aus den Köpfen der Menschen verschwunden ist, ist inzwischen keine Neuigkeit mehr. Bereits seit März ist dort sogar die Maskenpflicht in den Zügen aufgehoben und schon damals fand in der Jaarbeurs, den Messehallen von Utrecht, wieder eine richtige Comic Con ohne jegliche Auflagen statt. Mehr als ein halbes Jahr später, am 19. und 20. November 2022 ging es dann in die nächste Runde: Die "Winter Edition" der Dutch Comic Con öffnete wieder ihre Tore und Unmengen an Besuchern reisten aus der gesamten Niederlande, Deutschland und Belgien an, um ihre Lieblingsschauspieler zu treffen, ihre Kostüme zu präsentieren oder neues Merchandise zu kaufen. Und da war sehr schnell klar: Während so manche Veranstaltung in Deutschland noch mit niedrigen Verkaufszahlen kämpft, starten die Niederländer wieder richtig durch. Mit einem Rekord von 55 (mehr)

    Le Clou in Bonn: Heimspiel mit besonderem Gastauftritt

    Es gibt Bands, die überleben nahezu jede Generation. Bei der Cajun-Band Le Clou dauert es inzwischen nicht mehr lange, bis sie ihr 50. Bühnenjubiläum feiern dürfen. Im Jahre 1976 von drei Franzosen gegründet, ist die Band inzwischen älter als manches ihrer Bandmitglieder. Sänger und Gitarrist Steve Crawford, der erst 2017 dazu gestoßen ist, um den einstigen Gründer Michel David zu ersetzen, war nach eigener Aussage nicht einmal geboren, als Le Clou zum ersten Mal auf der Bühne stand. Vieles hat sich in der Zwischenzeit geändert, die fest etablierte Fanbase in Bonn allerdings ist geblieben. Obwohl eigentlich mit französischen Wurzeln versehen, sind die jährlichen Auftritte in der Bonner Harmonie eine Art Heimspiel für die Band. Hier kommen manche Fans schon seit zwanzig Jahren, um die Cajun-Musiker auf der Bühne zu bewundern. Und nicht wenige sind gar mit der Band befreunde (mehr)

    Hell Nights: Das (punk)rockige Halloweenfest mit The Other und BZFOS

    Das Halloween-Fest begeht jeder auf seine ganz eigene Weise. Die einen ziehen mit ihren Kindern durch die Straßen und fragen nach "Süßes oder Saures", andere schnappen sich das gruseligste Kostüm aus ihrem Schrank und besuchen eine der zahlreichen Halloween-Partys. Und dann gibt es noch die Fans des sogenannten "Horrorpunk", die an so einem Abend lieber auf ein Konzert gehen. Vier Bands hatten am 31. Oktober 2022 ins Carlswerk Victoria gerufen, um gemeinsam mit ihren Fans die Hell Nights zu starten - ein musikalisches Halloween-Fest der besonderen Art. Da sollten nicht nur einige Besucher in aufwändigen Kostümen erscheinen, sondern auch die Bands selbst kostümiert auftreten. Denn hier traten die Kollegen von "The Other" nicht etwa als Support zum Einheizen auf, sondern als befreundete, gleichwertige Bands auf Augenhöhe. Das merkt man dann auch an einem solchen Abend. Gleich z (mehr)

    Subway to Sally lädt mit Freunden zur Eisheiligen Nacht

    Normalerweise sind die Eisheiligen eher im Mai. Dann, wenn der letzte Frost in der Nacht erwartet wird und der Sommer allmählich naht. Die etwas andere, eher musikalische Eisheilige Nacht gibt es hingegen kurz vor Weihnachten: Nachdem das Event im vergangenen Jahr nicht stattfinden konnte, lädt die Mittelalter-Metalband Subway to Sally am 18. Dezember 2022 in der Oberhausener Turbinenhalle zu ihrer ganz eigenen Eisheiligen Nacht. Zu ihrem 30. Bandjubiläum wollen sie dieses Weihnachten nämlich gemeinsam mit ihren Freunden verbringen. Und dazu gehören nicht nur tausende Fans, die in die Turbinenhalle strömen werden, sondern auch einige befreundete Bands, die für einen geringen Eintrittspreis von knapp 50 Euro für alle Acts zusammen ebenfalls an diesem Abend auftreten werden. Die piratige Folk-Band Mr. Hurley und die Pulveraffen etwa gehören zu den wichtigsten Bands, die die Be (mehr)

    Die Krupps: Die Düsseldorfer mit dem Stahlofon

    Bekannte Bands aus der nordrhein-westfälischen Landeshauptstadt Düsseldorf gibt es so einige. Die Toten Hosen gehören wahrscheinlich zu den bundesweit berühmtesten Musikern der Stadt, doch auch Kraftwerk und die Broilers sind im Mainstream sicherlich keine Unbekannten. Nicht ganz im Massengeschmack angesiedelt, dafür aber in der schwarzen Szene durchaus bekannt, ist hingegen die Düsseldorfer Band Die Krupps, dessen Name angelehnt ist an die Industriellenfamilie Krupp, aus denen der Stahlkonzern Thyssenkrupp hervor ging. Verwunderlich ist der Name nicht: Als Teil der Gothicszene spielt die Band rund um Jürgen Engler einen Mix aus Oldschool-Industrial mit mechanischen Klängen, elektronischem EBM und einer gehörigen Portion Rock und Metal. Das Ergebnis ist ein treibender Elektrosound, der zugleich rockig daher kommt und so einige musikalische Besonderheiten zu bieten hat. Nachd (mehr)

    Movie Park: Schaurig-schönes Halloween auf der Achterbahn

    Es hat für viele Besucher schon eine gewisse Tradition rund um Halloween: Bereits seit 24 Jahren sorgt der Movie Park in Bottrop für Grusel und Nervenkitzel in den Wochen des Oktobers und Novembers. Zehntausende Besucher strömen dabei in den Freizeitpark, um sich von lebendigen sogenannten "Scare Actors" erschrecken zu lassen. Die nämlich finden sich vom 29. September bis 13. November 2022 nicht nur innerhalb der Horrorhäuser, sondern ab 18 Uhr, sobald die Sonne über den Straßen des Parks untergegangen ist, überall im gesamten Park verteilt. Scare Actors - das sind in erster Linie Cosplayer in Horror-Kostümen, die jedes Jahr erneut professionell gecastet werden und die dann im Herbst ihr Unwesen im Freizeitpark treiben, in dem sie auf die Jagd nach Besuchern gehen, Passanten in Angst und Schrecken versetzen oder gar mal den ein oder anderen Streich mit den Fans des Halloween Hor (mehr)

    Timelash: Der 6. Doktor landete in Kassel

    Zwei Jahre lang konnte sie wegen der Corona-Pandemie nicht stattfinden, insgesamt drei Jahre mussten die deutschen Doctor Who-Fans auf ihr Lieblingsevent warten: Die einzige reine Doctor Who-Convention in Deutschland fand endlich wieder in Kassel statt. Mit rund 600 – 700 Besuchern in dem kleinen Kulturbahnhof direkt auf Gleis 1 des Hauptbahnhofs in Kassel kamen am 22. und 23. Oktober 2022 wieder ausschließlich Gleichgesinnte zusammen. Manche mit originalgetreuen selbstgemachten Kostümen der britischen Kultserie, andere mit spannenden Gesprächsthemen, um sich mit den anderen Fans über ihre Lieblingsfolgen auszutauschen. Vor allem aber freuten sich die Besucher des Events auf einen ganz besonderen Gast: Colin Baker, der Schauspieler des sechsten Doktors, landete persönlich in der hessischen Stadt Kassel, um seine zahlreichen Fans zu begrüßen. Obwohl dieser körperlich inzwisc (mehr)

    Alienare: Das grüne Phänomen der schwarzen Szene

    Die Anhänger und Fans der schwarzen Szene - also die Goths, Gruftis und wie man sie sonst noch nennen möchte - sind normalerweise nicht dafür bekannt, besonders farbenfrohe Kleidung zu tragen. Von Cybergoths einmal abgesehen, kann der Kleidungsstil dieser Szene für gewöhnlich nicht schwarz genug sein. Niemand sonst außer die schwarze Szene würde wohl sogar noch zwischen den verschiedenen Abstufungen der Farbe schwarz unterscheiden können. Und geht man einmal auf ein Konzert einer Band dieser Szene, ist der Anblick meist sehr eindeutig: Das Publikum ist zu 100% in schwarzen Klamotten erschienen. Wäre da nicht diese eine Ausnahme, die seit einigen Jahren immer mehr Fans begeistern kann: Die Synthpop-Band Alienare gehört nicht nur zu den aufsteigenden Acts der Szene, sondern sorgt zugleich für den kleinen Farbtupfer zwischen all dem Schwarz. Tatsächlich begeistert die Band r (mehr)

    « ältere Beiträge
    |
    ?
    ?