Spiele - Virtual DVD Magazine – News
  • Startseite|
  • News|
  • Games|
  • Kino|
  • Bücher|
  • Verlosung|
  • Partner|
  • Impressum
  • Neueste Spielereviews:
    Starship Corporation

    Einst ein florierendes Unternehmen das Raumschiffe für das gesamte Universum produziert hat, ist mittlerweile nur noch eine einzige Schiffswerft auf dem Markt übrig. Vom Vater in den Ruin getrieben, gilt es nun, das Unternehmen erneut aufzubauen und dabei den unterschiedlichsten und schwierigsten Kundenwünschen gerecht zu werden. Das Kapital ist begrenzt, das Budget grundsätzlich knapp bemessen und doch muss es uns gelingen, jeden noch so kleinen Sonderwunsch unseres Kunden in dem kleinen Raumschiff unterzubringen. Selbstverständlich maßgeschneidert für den jeweiligen Einsatzzweck. Da erwartet uns also keine leichte Aufgabe beim Management einer Raumstation, die mit möglichst geringem Aufwand möglichst großen Profit erwirtschaften soll – und das zudem in politisch nicht immer leichten Zeiten... Kritik: „Ein Geschäft ist ein Geschäft... bis ein besseres daherkommt“ h (mehr)

    Detroit: Become Human

    Im Jahre 2038 hat sich die Gesellschaft grundlegend verändert. Künstliche Intelligenz und Androiden gehören wie selbstverständlich zum Alltag dazu. Sie erledigen den Haushalt, kümmern sich um die Kinder, pflegen ältere Menschen und machen sogar den Einkauf. Optisch sind sie von einem echten Menschen praktisch gar nicht zu unterscheiden und auch in den Verhaltensweisen imitieren sie sie bis ins Detail. Mittlerweile allerdings scheinen die Androiden zu einem echten Problem zu werden: Einige von ihnen, die sogenannten „Abweichler“, entwickeln ein Eigenleben und stellen sich gegen ihre Programmierung. Das kann auch bedeuten, dass sie gegen ihren eigenen Besitzer protestieren. Die Menschheit beginnt, darin eine echte Gefahr für die nationale Sicherheit zu sehen. Doch ausgerechnet ein weiterer Androiden-Prototyp soll die Hintergründe der Abweichler aufklären – möglichst ohne se (mehr)

    Safe House

    Im fiktiven afrikanischen Staat Kazataire wird die politische Lage immer schwieriger. Proteste bahnen sich an und zahlreiche Geheimagenten geraten in Gefahr. In einer solch komplizierten Zeit braucht es sichere Unterschlüpfe: Die sogenannten Safe Houses. Getarnt als Buchhandel handelt es sich dabei nicht nur um eine sichere Basis für Agenten während ihrer Aufträge, sondern auch um eine Operationsbasis für Entschlüsselungen geheimer Nachrichten, der Konstruktion von Bomben, dem Aussenden von Agenten und der medizinischen Versorgung. Doch stets droht das Safe House aufgedeckt zu werden und von feindlichen Agenten attackiert zu werden. Unsere Aufgabe besteht deshalb darin, falsche Agenten fernzuhalten und den Gegner von finanziellen Mittel abzuschneiden... Kritik: Das Spielprinzip mag so manchem Mobile Gamer sicherlich bekannt vorkommen: Ähnlich wie in „Fallout Shelter“ han (mehr)

    Orwell: Ignorance is Strength

    Die Geheimdienste stehen schon seit geraumer Zeit in der Kritik, ihre eigenen Bürger zu überwachen und auszuspionieren. Mit den dabei erhobenen Daten sollen sie in der Lage sein, unliebsame Oppositionelle außer Gefecht zu setzen und ihre eigenen Verbrechen zu vertuschen. Nur die wenigsten allerdings können sich vorstellen, was mit dem Orwell-System längst alles möglich ist. Ob Social Media-Accounts, der private Computer, das eigene Smartphone oder gar die Ortung über das Mobilfunknetz – der Geheimdienst ist längst in der Lage, wirklich alles und jeden zu überwachen. Doch was, wenn diese Informationen nicht nur ausspioniert, sondern auch manipuliert werden können? Wenn der Geheimdienst selbst die Verbreitung von Fake News zur Diskreditierung von Oppositionellen nutzt? Das jedenfalls ist in „Orwell“ genau unsere Aufgabe. Kritik: Nachdem die Entwickler bereits vor wenig (mehr)

    Train Sim World: NEC New York

    Die meisten amerikanischen Eisenbahnstrecken sind vor allem für ihre langsamen Abschnitte voller Güterverkehr bekannt, auf denen nicht selten schwere Lokomotiven in Mehrfachtraktion die sich mitunter stapelnden Güterwagen ziehen müssen. Ganz anders hingegen der berühmte Northeast Corridor, der zu jenen Strecken im Nordosten der USA gehört, die ein überdurchschnittlich hohes Fahrgastaufkommen zu bieten haben. Aus der Metropole New York geht es für die meisten Passagiere nach Washington, New Haven oder Philadelphia, während fleißige Lokführer der CSX Transportation die Fracht an den nahegelegenen Güterbahnhöfen rangieren. Damit ist der Northeast Corridor also auch ein wichtiger Wirtschaftszweig der Vereinigten Staaten – und wir dürfen hinter das Steuer der Lokomotiven schlüpfen. Kritik: Inzwischen ist die grafisch vermutlich hübscheste Simulation auf dem gesamten Spi (mehr)

    Surviving Mars

    Der große Traum der Menschheit: Endlich andere Planeten besiedeln, am liebsten sogar unseren großen roten Nachbarn, den Mars. Selbst in der Realität könnte diese Vorstellung vielleicht in einigen Jahren wahr werden, plant schließlich Elon Musk mit seinem Unternehmen SpaceX eine eigene Marskolonie. Mehr als hundert Menschen sollen auf den fremden Planeten reisen und dort langfristig möglichst autonom überleben können. Ein Stück weiter in der Zukunft ist es deshalb nun unsere Aufgabe, genau das in die Tat umzusetzen. Mit unserem Raumschiff endlich im Orbit des Mars angekommen gilt es, einen geeigneten Landeplatz zu finden, die Strom-, Wasser- und Sauerstoffversorgung sicherzustellen, Rohstoffe abzubauen und letztendlich eine neue Heimat für einige Menschen zu errichten. Dass das nicht ganz so einfach ist und womöglich sogar in einem Kampf ums Überleben ausarten könnte, versteh (mehr)

    Into the Breach

    Die Welt steht am Abgrund und die Auslöschung der gesamten Menschheit scheint unausweichlich. Ganze Horden von gefährlichen insektoiden Aliens dringen aus dem Erdreich an die Oberfläche hervor und greifen alles an, was sich ihnen in den Weg stellt. Vor allem die zahlreichen Häuser voller Zivilisten sind ihr bevorzugtes Ziel. Ein Glück, dass die letzten Überlebenden der Erde in der Lage sind, durch die Zeit zu reisen und an den Beginn der Invasion zurück zu kehren. Mit drei Kampfrobotern ausgerüstet, haben sie es sich zur Aufgabe gemacht, die Menschheit vor dem Untergang zu bewahren. Und wenn das fehlschlägt, reisen sie so häufig in der Zeit zurück, bis ihnen die Rettung endlich gelungen ist. Dumm nur, dass sie mit lediglich drei Kampfrobotern zahlenmäßig deutlich unterlegen sind... Kritik: Es müssen nicht immer die großen High-Budget-Titel mit beeindruckender Grafik (mehr)

    Kingdom Come: Deliverance

    Böhmen im Jahre 1403: Nachdem König Karl IV. bereits vor einigen Jahren das Zeitliche gesegnet hat, ist das Land unter der Führung seines Sohnes König Wenzel IV. längst ins Chaos versunken. Statt sich seinen eigentlichen Pflichten zu widmen, zieht es Wenzel vor, lieber frivoleren Beschäftigungen nachzugehen und recht wenig um das eigene Volk zu kümmern. Dass der Adel dies nicht lange mit sich machen ließ, sollte nicht verwundern, denn so wandten sie sich an seinen Halbbruder Sigismund, König von Ungarn. Der hat unterdessen allerdings gänzlich eigene Vorstellungen davon, wie die „Ordnung“ in Böhmen wieder hergestellt werden kann. Mit einer riesigen Armee fällt er über das Land her, brandschatzt ganze Dörfer und ermordet zahllose unschuldige Menschen. Das muss auch der junge Heinrich, Sohn des örtlichen Schmieds von Skalitz am eigenen Leib erfahren. Auch sein Dorf soll w (mehr)

    Train Simulator: Durchs Moseltal

    Das Moseltal gehört zu den wohl schönsten und beeindruckendsten Landschaften Deutschlands. Auf der einen Seite ragen die romantischen Weinberge in die Höhe, auf der anderen Seite schlängelt sich die hübsche Mosel zwischen den Hügeln entlang und verschafft dem Reisenden einen fantastischen Ausblick. Zugleich ist die Strecke zwischen Koblenz und Trier allerdings auch eine der wichtigsten Industrierouten unseres Landes. Güterverkehr gehört dort ebenso an die Tagesordnung, wie auf der vergleichbaren Rheinstrecke nach Bingen. Und auch für den Regionalverkehr dürfte die Route keineswegs uninteressant sein, zumal zahlreiche Nebenstrecken die kleineren Orte an der Mosel mit den Hauptstrecken verbinden. Und spätestens dabei wird die Fahrt wohl für jeden Lokführer und Fahrgast zu einem wahren Augenschmaus. Kritik: Deutsche Fans des Train Simulators dürften es auf die richtig hü (mehr)

    Railway Empire

    Im Jahre 1830 steht die Eisenbahn in Nordamerika noch vor den blutigen Anfängen. Einige amerikanische Eisenbahnunternehmen, darunter die Union Pacific Railroad, stecken ihr gesamtes Herzblut in die Aufgabe, die Menschen des Landes über die Schiene miteinander zu verbinden. Der große Traum ist eine transkontinentale Eisenbahn von der West- hinüber zur Ostküste. Doch der Weg dahin ist wahrlich kein leichter: Die finanziellen Mittel sind begrenzt, die Zeit rennt allmählich davon und die Konkurrenz schläft nicht, wenn es darum geht, ihr eigenes Streckennetz möglichst gewinnbringend auszubauen. Nun liegt es an uns, das Ziel des Projektes als erster zu erreichen... Kritik: Ganze fünfzehn Jahre ist es mittlerweile her, dass mit „Railroad Tycoon 3“ die letzte reine Eisenbahn-Wirtschaftssimulation auf den Markt kam. Die Begeisterung dafür hat hierzulande aber noch immer nicht n (mehr)

    « ältere Beiträge
    |
    ?
    ?