Harmonie Bonn: Heimspiel der Kult Cajun-Band Le Clou - Virtual DVD Magazine – News
  • Startseite|
  • News|
  • Games|
  • Kino|
  • Bücher|
  • Verlosung|
  • Partner|
  • Impressum
  • Harmonie Bonn: Heimspiel der Kult Cajun-Band Le Clou
    Seit über vierzig Jahren sind sie mittlerweile auf deutschen Bühnen anzutreffen: Die Kult-Band Le Clou, die einst den Sound der Einwanderer in Louisiana auch einem breiteren deutschen Publikum näher brachten. Und obwohl sie längst zu den Stammgästen auf zahlreichen Bühnen in der gesamten Republik gehören, sind ihre alljährlichen Auftritte in Bonn schon eine kleine Besonderheit. Dem Ort, in dem die zum Teil auch in Frankreich ihren Ursprung habende Band doch ein bisschen heimisch ist, leben schließlich ein Großteil der Bandmitglieder heute in der ehemaligen Hauptstadt am Rhein und haben traditionell auch ihr Studio vor Ort. Dass sie dort auch zahlreiche langjährige Fans vorfinden, die seit Jahrzehnten für einen fast ausverkauften Saal in der Harmonie sorgen, verwundert somit kaum. Der dortige Auftritt wird so aber auch durch das Publikum, welches so manchen Song in- und auswendig mitsingen kann, zu einer Besonderheit.

    Dabei haben sich viele der Fans sogar auf ein kleines Experiment eingelassen, gab es in diesem Jahr immerhin eine große Veränderung bei Le Clou. Das einstige Gründungsmitglied Michel David, das vielen der Songs auch seine Stimme verlieh, verließ aus Altersgründen inzwischen die Band und machte Platz für einen spannenden Neuzugang: Mit dem Schotten Steve Crawford gesellt sich immerhin ein ebenso erfahrener Musiker dazu, der vor einiger Zeit noch an der Seite von Sabrina Palm das Publikum mit frischem, hochwertigen Folk begeisterte. Und obwohl Geiger und Gitarrist Johannes Epremian nun den Frontgesang übernommen hat und damit in den Mittelpunkt der Band gerückt ist, lädt die neue Konstellation auch zu aufregenden Neuinterpretationen der alten Songs ein: Da werden Klassiker von Le Clou auch gerne einmal im Duett gesungen oder gemeinsam mit Yves Gueit auch einmal zu dritt. Besonders auffallend dabei: Die Stimme des Neuzugangs Steve Crawford fügt sich harmonisch ein und kann selbst im Background eine echte Bereicherung sein, durch die so mancher Klassiker doch ein bisschen frischer und verjüngter klingen mag.

    Der dritte Frontmann Yves Gueit musste sich bei ihrem Auftritt am 6. Dezember 2018 allerdings ein bisschen zurückhalten, hatte er sich immerhin eine Erkältung zugezogen, unter der auch seine Stimme leider ein wenig leidete. Das Publikum aber weiß diese Fanliebe trotzdem zu schätzen: Gueit ließ es sich nämlich nicht nehmen, trotzdem auf die Bühne zu steigen und seine Kollegen an der Flöte, dem Saxophon und zahlreichen anderen Instrumenten zu unterstützen. Und dafür war sicherlich eine trainierte Lunge nötig, um trotz Erkältung und Husten einen nahezu perfekten Auftritt hinzulegen. Noch mehr Unterstützung gab es obendrein von der befreundeten Band “Get the cat”: Till Brandt sprang nämlich kurzerhand für den verhinderten Gero Gellert ein, der zwischenzeitlich mit anderen Projekten auf Tour war. So gab es auf jeden Fall Abwechslung für die Kenner unter dem Publikum, wenn immerhin gleich zwei neue Bandmitglieder ihr Talent zum Sound von Le Clou beitrugen. Wer nun auf den Geschmack gekommen ist, hat schon bald erneut die Gelegenheit, die Band live zu erleben: Die nächsten Auftritte finden am 20.1. in Schwabmünchen, 15.2. in Freiburg und am 16.2. in Nürnberg statt. In Freiburg besteht außerdem am 4.1.2019 die Möglichkeit, Frontsänger Johannes Epremian gemeinsam mit dem Country-Musiker Ray Austin und dem für zahlreiche TV-Soundtracks bekannten Pianisten Chris Weller in der Wodanhalle zu genießen.

    Weitere Fotos vom Konzert in Bonn findet ihr auf unserer Facebook-Seite unter facebook.com/dvdmagazine.

    Le Clou @ Harmonie Bonn