Dutch Comic Con: Gaten Matarazzo spricht über Staffel 5 von Stranger Things - Virtual DVD Magazine – News
  • Startseite|
  • News|
  • Games|
  • Kino|
  • Bücher|
  • Verlosung|
  • Partner|
  • Impressum
  • Dutch Comic Con: Gaten Matarazzo spricht über Staffel 5 von Stranger Things
    Die meisten Comic Cons in Deutschland überschlagen sich regelrecht mit der Anzahl ihrer Stargäste und nicht selten kommen gleich über zwanzig hochkarätige Stars aus Filmen und Serien. In den Niederlanden allerdings ist alles ein bisschen anders: Gerade einmal sechs Schauspieler aus den erfolgreichsten Serien reichen aus, um die Messehallen der Jaarbeurs Utrecht mit zehntausenden Besuchern zu füllen. Und das so erfolgreich, dass die somit wohl größte niederländische Convention inzwischen sogar zwei Mal im Jahr stattfindet. Aus dem ganzen Land reisten Nerds und Geeks deshalb auch am 24. und 25. November 2018 wieder an, um sich voll und ganz ihrer Leidenschaft zu widmen. Und selbst deutsche Besucher sind inzwischen keine Seltenheit mehr, obwohl die Konkurrenz bei uns nicht weniger groß ist und die Dutch Comic Con nicht einmal ihr Programm ins englische übersetzt.

    “Once upon a time” begeistert weibliche Fans
    Das aber schien die – auch zu einem beachtlichen Teil weiblichen – Besucher der Winter Edition der Dutch Comic Con gar nicht weiter zu stören, kamen schließlich einige ihrer Lieblingsstars in die Niederlande. Und da wurde dann auch schnell klar, wieso bei so manchem Q&A-Panel der Stars geschätzt zu 90% nur noch weibliches Publikum vor der Bühne zu sehen war: Mit Daniel Gillies aus “Vampire Diaries”, sowie Lana Parilla und Rebecca Mader aus “Once upon a time” sorgte man schließlich schnell dafür, dass die Herzen der weiblichen Fans höher schlugen. Da wird auch ersichtlich: Es braucht gar keinen Ian Somerhalder, um trotzdem die Schlangen an den Autogramm- und Fotoshootständen dieser Stars reichlich füllen zu können.

    Dutch Comic Con

    Daniel Gillies ganz privat
    Für zwei der weiblichen Fans ging beim Panel von Daniel Gillies dann sogar ein richtig großer Traum in Erfüllung: Da eine ihrer Freundinnen am Samstag nicht auf der Dutch Comic Con anwesend sein konnte, wollten sie im Q&A-Panel schließlich an ihrer Stelle die Fragen an den Star richten und die Antworten live mit einem Videotelefonat übertragen. Die große Überraschung ließ da aber nicht lange auf sich warten, als Gillies sich spontan das Smartphone der Mädchen schnappte und auf der Bühne ein ganz persönliches Gespräch mit seinem Fan führte. Angesichts vieler anderer zurückhaltenderer Stars dürfte das wohl ein unvergessliches Erlebnis gewesen sein. Da wird aber auch deutlich: Die Dutch Comic Con scheint sich bewusst Stars auszusuchen, die eine gewisse Offenheit gegenüber den Fans an den Tag legen und kann so auch mit einer nur geringen Anzahl an Stargästen über ein komplettes Wochenende unterhalten.

    Jungdarsteller punktet bei Netflix-Fans
    Zudem kommt hinzu: Während sich viele Conventions die immer gleichen Stargäste gegenseitig zuschieben, hatte die Dutch Comic Con auch so manchen Schauspieler zu bieten, der nicht gerade ein Stammgast auf europäischen Conventions ist. Einer davon: Gaten Matarazzo aus der beliebten Netflix-Serie “Stranger Things”. Mit seinem geringen Alter von gerade einmal 16 Jahren war er nicht nur der wohl jüngste Stargast auf der Con, sondern brachte auch ein ganz besonders jugendliches Selbstbewusstsein mitsamt einer erfrischenden Lockerheit mit. Oder anders ausgedrückt: Matarazzo ist sich für keinen Spaß zu schade und ließ sich im Panel auf jeden Quatsch ein: Egal, ob er etwa zum Singen aufgefordert wurde, oder schlicht Geräusche seiner Rolle aus der Serie nachmachen sollte.

    Staffel 5 von Stranger Things bestätigt?
    Auf die Frage hin, wie viele Staffeln von “Stranger Things” es seiner Meinung nach voraussichtlich geben wird, hat er sich in jugendlicher Naivität aber vielleicht auch ein wenig verplappert: Matarazzo gab immerhin zu, dass er mit insgesamt fünf Staffeln rechne – fügte dann aber im letzten Moment doch noch hinzu, nichts offiziell bestätigen zu wollen. Das allerdings macht ein Ende der Serie nach Staffel 5, wie es einige Gerüchte bereits seit dem vergangenen Jahr verbreiten, immer wahrscheinlicher. Gaten Matarazzo allerdings sieht darin zugleich auch kein Problem, da er sich über eine sinnvoll abgeschlossene Handlung mehr freuen würde, als über eine ewig fortgesetzte Serie, die den richtigen Absprung einfach nicht schafft. So bekommen Fans der Serie immerhin Hoffnung auf eine weiterhin konstant hohe Qualität, dessen Handlungsrahmen bereits im Vorfeld feststeht.

    Dutch Comic Con

    Fishing for compliments: Richard Dean Anderson
    Ein etwas anderes Auftreten legte hingegen der erfahrene “MacGyver”- und “Stargate”-Darsteller Richard Dean Anderson an den Tag. Durch seine bekanntesten Rollen für viele Besucher der Veranstaltung immer noch ein Idol, verleitet ihn nach zahlreichen Besuchen auf Conventions jedenfalls nichts mehr dazu, sich in irgendeiner Weise über aktuelle Projekte zu verplappern. Anderson weiß schließlich ganz genau, wie er beim Publikum punktet und mitunter sogar ein wenig “Fishing for compliments” betreiben kann: Sei es durch Verlautbarungen seiner politischen Ansichten (die natürlich völlig kalkuliert auf Jubel seitens des Publikums stießen) oder durch ein bisschen Werbung für seine Aktivitäten bei der Tierschutzorganisation Sea Shepherd, die für ihn nach wie vor eine wichtige Rolle spielt. Nun: Beim Publikum ist er damit auf jeden Fall angekommen – hat aber zugleich auch genügend Gag-Vorlagen für Daniel Gillies bereitgestellt, der seinen Kollegen einige Stunden später recht subtil auf den Arm genommen hat, indem er sich etwa mit exakt gleichen Ansprachen für seinen Bart, statt für Trump entschuldigte. Ein spontaner Eigenhumor kommt offenbar manchmal sogar noch etwas besser beim Publikum an.

    Comic Con in Weihnachtsstimmung
    Die Besucher allerdings waren ohnehin in recht guter Laune und wenig überraschend auch schon in weihnachtlicher Stimmung: Denn während so mancher Fan in den aufwändigsten Kostümen auftauchte, durften auch “Cosplays” des Weihnachtsmannes mitsamt der traditionell niederländischen Variante des “Zwarte Piet” nicht fehlen. Die damit einhergehende hohe Anzahl von begleitenden Elfen mag allerdings für Comic Cons dann doch ein etwas ungewöhnliches Bild gewesen sein. Vielleicht lag es aber auch an dem zeitgleich nebenan stattfindenden “Sinterklaasfest”, auf dem sich wohl so mancher Weihnachtsmann gedacht hat, er möchte doch lieber den Tag auf der womöglich spannenderen Dutch Comic Con verbringen. Die jüngeren Besucher waren jedenfalls begeistert und haben sich liebendgern mit den Weihnachtsmännern ablichten lassen. Lange müssen wir auf eine Fortsetzung übrigens nicht warten: Bereits am 23. und 24. März 2019 geht die Dutch Comic Con in ihre “Spring Edition” – dann aber sehr wahrscheinlich ohne Weihnachtsmänner.