MCM Hannover Comic Con: Stars aus NCIS LA zu Tränen gerührt | Virtual DVD Magazine – News



22
Mai

MCM Hannover Comic Con: Stars aus NCIS LA zu Tränen gerührt

In diesem Jahr war es bereits zum zweiten Mal soweit: In den Hannoveraner Messehallen fand am Samstag und Sonntag erneut die MCM Hannover Comic Con statt. Obwohl man sich hinsichtlich der Stände ein wenig verkleinert haben mag, hatte das Event auch dieses Mal wieder einige aufregende Stargäste zu bieten. Vor allem Fans der beliebten Fernsehserien “Arrow”, “NCIS LA” und “Firefly” kamen dabei besonders auf ihre Kosten, waren aus jedem der Franchises nämlich gleich zwei Stars auf einmal anwesend. Und die hatten sogar einige interessante Sachen zu erzählen und waren für jeden Spaß zu haben.

Die Fans der DC-Comics dürften dabei vor allem dank Echo Kellum und Katie Cassidy (Foto 1) voll auf ihre Kosten gekommen sein. Nachdem sie als Curtis Holt und Black Canary in der Serie “Arrow” zu sehen waren, haben sie sich zwar offenbar nicht gemeinsam auf die Bühne getraut, waren dafür aber für jeden Spaß zu haben. Immerhin präsentierte sich Echo Kellum als wahrer Videospielfan und hat es sich auch nicht nehmen lassen, gemeinsam mit den Fans eine Runde FIFA in der Messehalle zu spielen. Und auch Katie Cassidy outete sich schnell als wahrer “Call of Duty”-Fan. Viel spannender dürften allerdings ihre Erzählungen vom “Arrow”-Set gewesen sein, an dem John Barrowman für witzige Momente sorgte. Immerhin soll der ihr noch vor seinem ersten Drehtag, Bilder von seinem nackten Hintern aufs Handy geschickt haben, um sie beim Dreh abzulenken – typisch Barrowman eben. Die passende Pose auf der Bühne ließ dann auch nicht lange auf sich warten.

MCM Hannover: Katie Cassidy

Gleich danach traten auch schon die beiden NCIS LA-Stars auf die Bühne. Eric Christian Olsen und Daniela Ruah (Foto 2) gehörten derweil auch zu den gefragtesten Schauspielern der MCM Hannover, was anhand der teils sehr langen Autogrammschlangen nicht zu übersehen war. Umso besser also, dass sie auch auf der Bühne die Sympathien schnell auf ihrer Seite hatten und mit guter Laune die Fans begeisterten. Trotzdem allerdings gab es mitunter auch andere Emotionen, etwa nachdem sich die beiden an den im Januar verstorbenen Miguel Ferrer erinnerten. Daniela Ruah konnte daraufhin die Tränen nicht mehr unterdrücken und machte vor hunderten Fans deutlich, wie sehr ihr dieser Kollege am Herzen lag. Und diese Emotionen waren sichtlich echt.

MCM Hannover: Daniela Ruah und Eric Christian Olsen

Ganz anders hingegen die mittlerweile 35-jährige Summer Glau, die einst als sexy River Tam in “Serenity” und “Firefly” vor allem Science-Fiction-Fans begeistern konnte. Mittlerweile doch sichtbar etwas älter geworden, hatte sie häufig eher Grund zum Lachen, als zum Weinen. Vor allem auch, wenn sie von ihren Zukunftsplänen erzählen durfte. Statt die nächste große Film- und Serienproduktion am Start zu haben, verriet sie den Fans am Samstag, dass sie mittlerweile eher an einem zweiten Baby arbeitet – und musste doch amüsiert gestehen, dass das offenbar verdammt viel Arbeit zu sein scheint.

Gleich im Anschluss ließ Scott Adkins (Foto 3, links) als Star aus “Undisputed” und “Doctor Strange” aber vor allem den Actionhelden raushängen und machte deutlich, dass er wirklich kein ganz so softer Kerl ist. Berührungsängste zu den Fans hatte der allerdings keine. Selbst auf den Wunsch hin, eine Kickboxing-Szene mit einem Fan nachzuspielen, ließ der sich sehr spontan darauf ein. Und wie es scheint, hat er Action offenbar zu seiner großen Leidenschaft gemacht. Mit Freude verkündetete er schließlich, dass er liebendgern einmal mit dem chinesischen Martial Arts-Star Donnie Yen zusammenarbeiten würde und outet sich als großer Fan seiner Filme. Da ist es doch richtig schade, dass Donnie leider nur in London, nicht jedoch in Hannover mit dabei war.

MCM Hannover: Scott Adkins und Fan

Leider hat sich dieser Bühnenspaß nicht direkt auf die Besucherzahlen ausgewirkt. Insgesamt schien die MCM Hannover Comic Con auch in dieser Hinsicht seit dem vergangenen Jahr leicht geschrumpft zu sein. Ob das nun am Stargastaufgebot, dem Standort oder dem in Düsseldorf stattfindenden Japantag lag, der bundesweit zahlreiche Besucher anlockte, dürfte reine Spekulation sein. In jedem Fall aber beweist die MCM Hannover auch in diesem Jahr, dass dieses Event vor allem für jene Besucher am besten geeignet ist, die primär wegen den Stars auf eine Convention gehen. Hier gab es nämlich keine einzige Enttäuschung wegen einer Absage und lange Gespräche an den Autogrammtischen waren angesichts der Besucherzahlen ebenfalls kein Problem.

Weitere Fotos findet ihr auf unserer Facebook-Seite unter facebook.com/dvdmagazine



einen Kommentar hinterlassen