CCXP Cologne: Superstars Jason Statham und Idris Elba in Köln - Virtual DVD Magazine – News
  • Startseite|
  • News|
  • Games|
  • Kino|
  • Bücher|
  • Verlosung|
  • Partner|
  • Impressum
  • CCXP Cologne: Superstars Jason Statham und Idris Elba in Köln
    Als es im Vorfeld hieß, die beliebte Role Play Convention in der Messe Köln sollte nicht mehr stattfinden, sorgte das zunächst für viel Unmut unter den Fans der Rollenspielmesse, die vor allem mit analogen Inhalten und vielen Fangruppen punkten konnte. Ersetzt wurde sie durch die CCXP Cologne, eine Comic Con, die ursprünglich in der brasilianischen Stadt Sao Paulo beheimatet ist und dort als größtes Popkultur-Event der Welt angepriesen wird. Damit war klar: Die CCXP könnte ein Mega Event voller namhafter Superstars aus Hollywood werden – doch von der ursprünglichen Role Play Convention blieb nicht mehr allzu viel übrig.

    Gleich zwei solcher Stars gab es für die Besucher immerhin gleich am zweiten Tag zu sehen: Universal Pictures brachten die Superstars Jason Statham und Idris Elba auf die Bühne der “Thunder Theater” genannten Main Stage in der Kölnmesse. Dort sollten sie ihren kommenden Kinofilm “Fast and Fourious: Hobbs & Shaw” vorstellen, in dem sie spannende Neuigkeiten aus dem Film verrieten. Nach ihrem kurzen 15-minütigen Auftritt gab es dann auch noch einige exklusive Szenen aus dem Film, die auf der CCXP erstmals auf einem Event zu sehen waren und selbst Dwayne “The Rock” Johnson hatte eine persönliche Videobotschaft für die Fans in Köln. So begeistert das Publikum von den beeindruckenden Stars war, gab es aber dennoch auch ein wenig Enttäuschung darüber, dass Jason Statham und Idris Elba während der CCXP Cologne nicht für Autogramme und Photoshoots zur Verfügung standen.

    CCXP Cologne

    Ganz anders hingegen etwa bei Schauspielern wie Ben Barnes aus “The Punisher” oder Mark Pellegrino aus der beliebten Fantasyserie “Supernatural”. Die gaben mit ihren jeweils einstündigen Panels nicht nur ein wesentlich längeres Bühnenprogramm und beantworteten auch die ein oder andere Frage der Besucher, sondern gaben gleich hinter der Bühne auch (kostenpflichtige und nicht ganz günstige) Autogramme und Photoshootings mit den Fans, bevor an den darauffolgenden Tagen auch noch Stars wie Rebecca Mader aus “Once upon a time” und Zachary Levy, der Hauptdarsteller des aktuellen Kinofilms “Shazam” auf der spektakulären Bühne des Thunder Theaters, die mit riesiger Leinwand und Kino-Akustik daher kam, zu sehen waren.

    Die enge Zusammenarbeit mit Filmstudios wie Universal Pictures und Warner Bros. stellte sich unterdessen auf der CCXP Cologne übrigens als großer Vorteil heraus: Denn neben den beiden Superstars konnten die Besucher auch spannende Requisiten aus den beliebtesten Filmen bewundern. So durften sich “Batman”-Fans etwa auf gleich drei Original-Fahrzeuge aus den Batman-Filmen freuen und Fans der besonders schnellen Autos bekamen sogar einige Fahrzeuge aus dem kommenden “Fast & Furious”-Film zu sehen. Wem das dann noch nicht reichte, hatte am Samstag Abend zudem die Gelegenheit, den Horrorfilm “Annabelle 3″ als exklusive Deutschlandpremiere bereits vor allen anderen zu sehen. Damit steht fest: Cineasten und Filmfans kamen in vielerlei Hinsicht voll auf ihre Kosten, denn der Fokus lag bei der CCXP Cologne gänzlich in diesem Bereich.

    CCXP Cologne

    Bleibt das Problem, das vor allem die Fans der damaligen Role Play Convention abschreckt, denn von den “klassischen” Inhalten der alten Rollenspielmesse ist auf der CCXP Cologne leider nicht mehr viel übrig geblieben. Die Anzahl der anwesenden Fangruppen mit eigenem Stand wurde deutlich reduziert, der Mittelaltermarkt im Außenbereich ist auf eine lächerlich kleine Größe geschrumpft und die noch von der RPC übrig gebliebene Brettspielecke hatte zwar eine ordentliche Größe, war aber fast zu keinem Zeitpunkt tatsächlich gut besucht. Eine Empfehlung für Besucher, deren Interessen eher bei den Themen der früheren RPC liegen, lässt sich also nur sehr eingeschränkt aussprechen.

    Dass jene RPC-Fans obendrein zu einem Großteil wohl zuhause blieben, spiegelt sich dann auch in den Besucherzahlen wieder, die deutlich geringer waren, als von der CCXP Cologne erwartet: An den vier Tagen vom 27. bis 30. Juni 2019 kamen “nur” 40.000 Besucher – was lediglich der Hälfte der zuvor in einer Pressekonferenz angekündigten 80.000 Besuchern entspricht. Doch immerhin: Für deutlich höhere Besucherzahlen wäre die CCXP Cologne bestens gewappnet gewesen, denn mit luxuriös breiten Gängen, einer beinahe überdimensioniert großen Panel-Area und riesigen Ständen, die eher an die Gamescom als an übliche deutsche Conventions erinnern, hätte das Event problemlos die doppelte Anzahl an Besuchern aufnehmen können. Zumindest war das Stöbern bei den Händlern und Ausstellern dadurch sehr entspannt und trotz der Besucherzahlen unterhalb der Erwartungen zeigt die CCXP Cologne als Media-Convention mit Fokus auf Filme und Stars ein enormes Potential. Deshalb geht es vom 25. bis 28. Juni 2020 bereits in die nächste Runde.